FCK : 1. FC-TSG Königstein

Der FC Karben verlor das Spiel gegen den 1. FC-TSG Königstein mit 1:3 und damit auch wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Der FC Karben ging durch Erkan Goek in der 22. Minute in Führung. Nach nur 30 Minuten verließ Kaito Shimoda vom 1. FC-TSG Königstein das Feld, Valentin Kirberger kam in die Partie. Bis zum Halbzeitpfiff blieb der knappe Vorsprung des FC Karben bestehen. Cagakan Kiran vom 1. FC-TSG Königstein nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Seichi Nagayoshi blieb in der Kabine, für ihn kam Julius Wuerges. Der FC Karben musste den Treffer von Ali Osman zum 1:1 hinnehmen (75.). Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Tugay Caliskan schnürte einen Doppelpack (87./94.), sodass der 1. FC-TSG Königstein fortan mit 3:1 führte. Im Endeffekt kassierte der FC Karben gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf eine schmerzliche Niederlage.
Mit nun schon elf Niederlagen, aber nur vier Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten des Gastgebers alles andere als positiv. Das Team von Coach Harez-Arian Habib musste ohne einen einzigen Dreier in den letzten vier Spielen eine Talfahrt im Tableau hinnehmen. Im Angriff weist das Schlusslicht deutliche Schwächen auf, was die nur 24 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Der FC Karben muss in der Rückrunde zur großen Aufholjagd blasen, wenn der Klassenerhalt erreicht werden soll.
Der 1. FC-TSG Königstein bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, drei Unentschieden und neun Pleiten. Der Gast beendete die Serie von fünf Spielen ohne Sieg. Der 1. FC-TSG Königstein verließ mit dem Erfolg die Schlussposition der GL-Frankfurt Gr.West.

(Bericht: Norbert Knödler; Fotos: Lara Jill Knödler)

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑