FCK II:Nieder Wöllstadt II 0:0

Der FC Karben war im Duell mit den Wöllstädtern über nahezu 90 Minuten spielbestimmend, allerdings arbeitete man sich zu wenige hochkarätige Chancen raus. Lukas Brühl hatte mit seinem Lattenschuss aus gut 25 Metern noch die erste und aussichtsreichste Chance zu verzeichnen. Wenig später verzog Marcel Hübner seinen Schuss freistehend aus 12 Metern und verfehlte das Wöllstädter Gehäuse knapp. Die „Roten“ konnten in der Schlussphase der 1. Halbzeit eine Chance durch Torben Pempek verzeichnen, die Bartoschek allerdings im 1:1 glänzend parierte. In der 2. Halbzeit gab es wenig Neues. Karben diktierte den Takt ohne sich vielversprechende Möglichkeiten rauszuspielen.

(Bericht: Benjamin Kötter; Fotos: Lara Jill Knödler)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑