„Wer oben ist, darf die unten nicht vergessen“

Getreu diesem Motto der Sepp-Herberger-Stiftung spielt der FC-Karben am 15.12.2018 bei einem Adventsturnier gegen jugendliche Insassen in der JVA Rockenberg. Das Ziel des FC Karben ist, den jungen Strafgefangenen eine Abwechslung und eine Perspektive für ihr Leben nach der Strafverbüßung zu bieten. Schwerpunkt des JVA-Engagements ist das Projekt „Anstoß für ein neues Leben“. Hier hat es sich die Stiftung gemeinsam mit starken Partnern wie dem DFB zur Aufgabe gemacht, mit Jugendstrafgefangenen eine Perspektive für das Leben nach der Haft zu erarbeiten. Kooperationspartner sind neben den teilnehmenden Justizvollzugs- und Jugendstrafanstalten die zuständigen Justizministerien sowie die Bundesagentur für Arbeit.
Gespielt wird mit sechs Teams a´ sechs Spielern zzgl Auswechselspielern zweimal 10 Minuten. Nach den Spielen in zwei Dreiergruppen aus je einer Gefangenenmannschaft, dem FC Karben und SV Bruchenbrücken dem Promiteam um den ehemaligen Bundesligaprofi Thomas Drescher und einer Auswahl der Bediensteten, geht es nach den Platzierungsspielen um den Turniersieg. Die Siegerehrung wird durch den Ex-Eintracht Coach Dragoslav “Steppi“ Stepanovic erfolgen.
Angestoßen wurden die Idee von dem ehemaligen Kärber Ronald Geyer. Der FC Karben freut sich auf diese Veranstaltung und sieht diesen Termin auch als eine Aufgabe sich nicht nur auf dem Sportfeld zu bewegen sondern auch bei sozialen Projekten sich aktiv zu beteiligen.

(Bericht: Michael Schultz-Fademrecht)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑